- Gesundheit: Ernährung, Bewegung, Seelenarbeit, Pflege







Pflegeberatung nach  § 37,3 SGB XI







Seit dem 01. Januar 2009 hat jeder Pflegebedürftige in Deutschland einen Anspruch auf individuelle Pflegeberatung.

Bei der Pflegeberatung geht es u. a. darum, die Versorgungssituation des Pflegebedürftigen zu verbessern, seine Angehörigen zu entlasten und damit auch die häusliche Pflege zu stärken!

Das Ziel ist es, den Menschen mit Behinderung einen gleichberechtigten und würdigen Platz in den Familien und unserer Gesellschaft zu ermöglichen.

Pflegeberatung derzeit ausschließlich im Auftrag von
"Leben mit Behinderung, Hamburg e. V."
Hilfe in der Familie
www.lmbhh.de

Im Erstgespräch werden die Angehörigen über die verschiedenen Angebote, die der Ambulante Pflegedienst und Leben mit Behinderung Hamburg e. V. für behinderte Menschen und ihre Angehörigen bereithalten, informiert.
Dieses umfasst u. a. die rechtlichen Regelungen und eine umfangreiche Information über weitere unterstützende Institutionen und Einrichtungen.
Bei einem Unterstützungsbedarf (Tätigkeit in einer Werkstatt, Schule, gesetzliche Betreuung, Ausstattung des Wohnraums, Hilfsmitteleinsatz, Informationsbedarfe...) nutzt die Pflegeberaterin ihre Kompetenz in einem einfühlsamen Gespräch mit den Angehörigen, um Möglichkeiten zu finden diesen Bedarfen gerecht zu werden und/oder ggf. Defizite auszugleichen. 
(Quelle Leben mit Behinderung e.V.)




                                                                                                                          
      
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint